Die Osterkerze


Die Osterkerze
Diese große Kerze ist die Osterkerze. Jedes Jahr zu Ostern gibt es eine neue Osterkerze.
Siehst du das Kreuz und die 5 Wundmale? 
Sie erinnern an die Nägel an Händen und Füßen Jesu, an die Dornenkrone und an den Speerstich an seiner Seite.
Siehst du die Jahreszahl auf der Kerze?
Siehst du 2 Buchstaben? 
Es sind griechische Buchstaben: Alpha steht oben und das Omega steht unten.
Das sind der erste und der letzte Buchstabe des griechischen Alphabets, also A und Z.
Sie sagen uns: Jesus ist der Anfang und das Ende.
Er war von Anfang an bei Gott und er erwartet uns am Ende der Zeit.
Wenn wir die Osterkerze entzünden, denken wir daran, dass Jesus auferstanden ist.
Er hat gelitten, er ist gestorben – aber er ist auferstanden. Er hat den Tod besiegt.
Darum zünden wir die Osterkerze bei fast jedem Gottesdienst an.
Die Flamme zeigt uns: Jesus ist das Licht in der Dunkelheit.


Male deine eigene Osterkerze (am Eingang findest du Zettel und Stifte)
und hänge sie bei dir zu Hause auf.
Sie erinnert dich daran, dass Jesus für uns gestorben ist
und uns ewiges Leben bei Gott versprochen hat.


Lösungswort: L _ b _ _