Alle Beiträge von Wolfgang Zeipert

Firmung 2017

Gott macht mobil (bei Arbeit Sport und Spiel)
Unter dem Motto: „Gods Apps – mit Gott in Verbindung bleiben“
empfingen am Samstag (30.09.2017)  57 Firmlinge in Selm St. Ludger
das Sakrament der Firmung.
Weihbischof Dieter Geerlings sagte, wenn es so etwas wie eine GodsApp
für uns geben würde, dann wäre es vielleicht ein Icon in Form eines Kreuzes
auf dem Smartphone und wir dürften es öfters am Tag aktivieren und antippen,
um mit Gott in Verbindung zu treten.
Er ist immer auf Empfang für uns und aktiviert auch uns durch seinen guten Geist,
den er uns sendet!
Diese GebetsApp funktioniere sogar offline, ohne Akku und Netz.
Man könnte sie ganz einfach aktivieren, wenn man selbst das Kreuzzeichen
über Stirn und Brust antippte und das Gespräch mit Gott aufnähme.

                                                                                                                                                      Andreas Floringer

 

 

 

 

Palmsonntag

Jesus zieht ein in Jerusalem!
Welche Freude,
der Messias ist da.

Was soll man da tun,
als sich freuen und jubeln.
Alle jubeln ihm zu,
winken mit Palmzweigen,
es wird herrlich werden!

Aber, wenn der Messias kommt,
muss ich aufbrechen
aus meiner Bequemlichkeit,
aus meiner eingerichteten Welt,
die zwar Ecken und Kanten hat,
aber in der ich mich doch
irgendwie geborgen fühle.

Der Messias kommt!
Wenn ich so tu,
als hätte ich es nicht gehört?
Als ginge das mich nichts an?
Ob ich dann in meiner Welt bleiben kann?

Reinhard Röhrner

 

5. Sonntag der Fastenzeit 2017

Gott hat Frieden verkündigt durch Jesus Christus, welcher ist Herr über alle.                                                                                          Apostelgeschichte 10,36

Der größte Tag in der menschlichen Geschichte war nicht, als der erste Mensch den Mond betrat, sondern als Gottes Sohn auf die Erde kam… Ich sehe meine Aufgabe jetzt nicht mehr darin, die durch Raumfahrt gemachten wissenschaftlichen Entdeckungen bekanntzumachen, sondern zu zeigen, daß der Mensch auf einem Raumschiff zu leben hat, das den Namen „Welt in Frieden“ tragen sollte. Jesus Christus ist der Friedefürst. Er zeigt uns den Weg zum Leben. Er ist die einzige Friedenshoffnung für unser Land und für alle Länder dieser Welt.

James B. Irwin, Astronaut der Mondfähre